Wort zum Sonntag
Wöchentliche Satire (C)Marvin C. Stahl

4. Dezember 1999

Wessis in Berlin

Hallo Allemiteinander!

Unsere aus Bonn zugezogenen Neu-Berliner kommen sich scheinbar manchmal vor, als wenn sie jetzt auf einem fremden Planeten wären. So jammerte mich kürzlich ein solches Landei voll, dass wir Berliner völlig bekloppt seien... als wenn das eine Neuigkeit für mich wäre. Sie hatte einen Berliner gefragt, ob er einen 10er für zwei 5er hätte. Hilfsbereit wie wir Berliner nun einmal sind, zog er einen 10-Mark-Schein aus der Tasche und sah verdutzt, dass sie ihm zwei 5-Pfennig-Stücke statt zwei 5-Mark-Stücken entgegenhielt. Aus dem Tausch wurde natürlich nix. "Wie kann man bloß zu einem 5-Pfennig-Stück 'Sechser' sagen!?" fragte sie mit zum Himmel gedrehten Augen...

Mit Zeitangaben ist es nicht anders. Wenn man sich mit solch einem Hilfshinterwäldler verabredet sollte man tunlichst vermeiden, etwas wie "OK, komm' um Dreiviertelvier!" oder "Dann bis Viertelvier!" zu sagen. Diese Saumagenfresser wissen zwar was ein Viertel Wein ist, aber dann ist auch schon vorbei mit deren Kenntnissen der Bruchrechnung. Also bemühe ich mich krampfhaft, "Viertel vor Vier" oder "Viertel nach Drei" zu sagen, wenn ich mich einem Bonner verständlich machen will...

Damit man nicht sagen kann, ich würde immer nur ätzen und alles in den Dreck ziehen, nun ein wenig Entwicklungshilfe für die armen Hilfsberliner.

    Der Berliner sagt...                       Der Bonner sagt dazu...

   Viertel Drei                                       14 Uhr 15
    Halb Neun                                            8 Uhr 30
    Dreiviertel Sieben                               6 Uhr 45
    Sechser                                              5-Pfennig-Stück bzw. 5-Cent-Stück
    Groschen                                          10-Pfennig-Stück bzw. 10-Cent-Stück
    Schrippe                                            Brötchen
    Meine Atze bzw. meine Keule              mein Bruder
    Hohler Zahn                                      Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
    Schwangere Auster                           Kongresshalle
    Goldelse                                            Siegessäule
    geh' doch 'rüber!                               Geh' doch in den Osten!
    Wessiland                                         alles was nicht Ex-DDR oder Berlin ist
    Gehacktes                                         Mett
    Boulette                                             Frikadelle
    Schnittlauch                                       Polizist(en) (außen grün, innen hohl
                                                             und tritt oft in Bündeln auf)

Wie oft muss ich mir anhören, dass in Berlin alles so hektisch und laut wäre... ja, liebe Hinterwäldler... bei uns sitzen und stehen eben mehr Menschen in einem Doppeldeckerbus, als in euren Vorortsiedlungen wohnen! Die meisten Wessis vergessen, dass Berlin so groß ist, dass statistisch fast jeder 20. Bundesbürger in Berlin lebt. Nimmt man das Bundesland Brandenburg mit hinzu, deren Einwohner eh wie Berliner sprechen und denken, so dürfte fast jeder 10. Bürger Berliner sein!

Nachdem nun klar ist, dass ein wesentlicher Teil der Bevölkerung der Träger der Weisheit, der Tugend und Intelligenz ist... kommen wir zu den Eigenschaften, die uns bei allen Nicht-Berlinern so beliebt machen... unsere grenzenlose, alles durchdringende Bescheidenheit und Höflichkeit. Wenn ein Wessi einen Berliner nach dem Weg fragt, wird er immer eine Antwort bekommen... egal ob der Gefragte den Weg kennt oder nicht. Berliner nennen das nach weißen Sand schicken... also in die Irre. Wir geben nie zu, etwas nicht zu wissen oder zu können.

Beobachten uns Zugezogene, so denken sie stets, wir würden uns andauernd streiten und in die Pfanne hauen... versucht mal etwas gegen Berliner zu tun, sie zu verarschen oder in ihrer gewohnten Lebensart zu stören, dann werdet ihr sehen, wie einig wir uns sind! Rutscht ihr jedoch devot auf den Knien herum und betet den Boden an, den die Berliner mit ihren Schritten segnen... akzeptiert man eure Ururenkel vielleicht als Berliner!

Ich wünsche euch ein fremdenfreundliches, entspanntes Wochenende!

Amen
Marvin

Weitere respektlose Satiren    Kommentar zum Text im Forum abgeben