SEO-Contest – Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Mehrmals im Jahr veranstalten unterschiedliche Unternehmen einen sogenannten SEO-Contest.

Dabei versuchen die Teilnehmer einen fiktiven Suchbegriff möglichst weit vorne in den Suchergebnisseiten zu platzieren. Wir erklären Ihnen, was ein SEO-Contest im Detail ist, wer daran teilnehmen kann und was es zu gewinnen gibt.

Was ist ein SEO-Contest und welches Ziel gilt es zu erreichen?

Ein Search-Engine-Optimization-Contest – kurz SEO Contest – ist ein Wettbewerb unter Onlinemarketern, Programmierern und etwaigen anderen Nerds.

Das Prinzip eines solchen Contests ist denkbar einfach: Jeder Teilnehmer versucht innerhalb eines festgelegten Zeitraums mit einem fiktiven Begriff möglichst weit oben in den organischen Suchergebnissen z.B. bei Google zu ranken.

Wer nach Ablauf des Zeitfensters den besten Platz bei der vorgegebenen Suchmaschine erreicht hat, gewinnt. Zeitraum und auch das Keyword werden vom Veranstalter vorgegeben. Oftmals handelt es sich dabei um fantasievolle Suchbegriffe wie WildSauSEO, Siebtlingsgeburt, Hommingberger Gepardenforelle, Black Hat Sith oder White Had Jedi.

Um das Ziel eines SEO-Contests zu erreichen, greifen Onlinemarketer auch gerne mal in die Trickkiste. Trotz, dass im Prinzip alles erlaubt ist, legen die Veranstalter großen Wert darauf, dass der gesamte Wettbewerb im fairen Rahmen bleibt.

Die bisherigen Contests

  • 2008: Befreiphone – Onlinemagazin Macnotes
  • 2009: Volksphone – OMClub SEO-Contest
  • 2010: Revierphone – OMClub SEO-Contest
  • 2011: JahresendSEO – Contest von Randolf und der Telekom
  • 2011: simsalaseo – 1. Bildersuche SEO-Contest
  • 2012: HochgeschwindigkeitsSEO – OMClub SEO-Contest
  • 2013: SEOphonist – OMClub SEO-Contest, sparhandy.de
  • 2013: SEOKanzler zur SEOkomm & SEO DAY
  • 2014: RaketenSEO – OMClub SEO-Contest, sparhandy.de
  • 2015: deincontesthandy – OMClub SEO-Contest
  • 2017: Siebtlingsgeburt SEO-Contest – SEO DAY
  • 2018: Black Hat Sith – Cinestock
  • 2019: WildsauSEO – SEO DAY

Wer kann an einem SEO-Contest teilnehmen?

Im Grunde kann jeder an einem SEO-Contest teilnehmen, da es keine speziellen Voraussetzungen gibt. Klar sollte aber sein, dass es jemand der überhaupt keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung, Webseitenoptimierung, Programmierung oder Ahnlichem hat, schwer haben wird.

Dafür ist die teilnehmende Konkurrenz einfach zu erfahren und somit auch sehr stark. Abschrecken lassen sollte man sich davon aber nicht. Es gab nämlich durchaus schon SEO Contests, die von blutigen Anfängern gewonnen und von Vollprofis verloren wurden.

Was kostet die Teilnahme an einem SEO-Contest?

Die Teilnahme an einem SEO Contest ist meistens kostenfrei. Nur wenige Veranstalter verlangen eine geringe Teilnahmegebühr.

Kosten entstehen aber während des Contests, da zum Beispiel in die Produktion von Content, in die Programmierung, in eine Domain oder in den Kauf von Links investiert werden muss. Nicht immer kosten diese Dinge bares Geld, sondern manchmal „nur“ Zeit. Aber Zeit ist bekanntlich auch Geld.

Gibt es eine Strategie, um einen SEO-Contest zu gewinnen?

Eine einheitliche und vorgeschriebene Strategie, die alle befolgen müssen, gibt es natürlich nicht. Schließlich handelt es sich hierbei um einen Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer unterschiedliche und teilweise eigens entwickelte Methoden anwenden.

Somit ist auch klar, dass niemand seinen „Masterplan“ bereits vor Beginn oder während des SEO-Contests preisgibt. Genau das macht es aber irgendwie auch spannend, denn dadurch warten alle nicht nur ganz gespannt auf das Endergebnis, sondern auch auf das Lüften des Strategiegeheimnisses und den angewandten Methoden.

Welche Regeln müssen bei einem SEO-Contest eingehalten werden?

Streng genommen gibt es keine Regeln. Auf diese Weise entsteht ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld, bei dem die einen die Grenzen der Suchmaschine austesten oder sogar überschreiten (Stichwort Black Hat SEO), die anderen versuchen ihr Glück mit bekannten und erlaubten Suchmaschinenoptimierungsstrategien (Stichwort White Hat SEO) und andere wiederum probieren sich und ihre Fähigkeiten im Rahmen des Contests einfach aus. Fairness gegenüber den anderen Contest-Teilnehmern sollte aber stets eingehalten werden und wird von den Initiatoren auch dementsprechend gefordert.

Welche Preise warten auf die Gewinner?

Die zu gewinnenden Preise bei einem SEO Contest sind von Jahr zu Jahr und von Veranstalter zu Veranstalter unterschiedlich. Oftmals spielen bei den Preisen auch die Sponsoren eine entscheidende Rolle.

So kommt es häufig vor, dass den Gewinnern zum Beispiel ein Smartphone, ein E-Scooter oder auch ein Fernseher winken. Neben materiellen Preisen werden aber auch Workshops oder Seminare, Sitekliniken, Tickets für Konferenzen und Veranstaltungen, Abos für Fachzeitschriften oder Lizenzen für SEO-Tools verlost.

Neben attraktiven Sachpreisen geht es den Teilnehmern vor allem um Ruhm und Ehre. Wer einen solchen SEO-Contest gewinnt, erntet viel Respekt in der Onlinemarketing-Szene und den anderen Teilnehmern. Schließlich ist es kein leichtes Spiel, sich gegen starke Konkurrenz durchzusetzen und eine Suchmaschine mit Tricks zu überlisten.