Modetrends kommen immer wieder

Es ist eigentlich selbstverständlich, dass in der Mode kein Trend lange anhält. Schließlich muss etwas Neues in die Läden, damit wieder gekauft wird und der Rubel rollt.Doch eines sollte man immer vor Augen haben: es muss auch tragbar sein, was da als neuester Trend in der Mode verkauft wird. Das ist nicht immer der Fall.

Jede Mode kommt wieder

Manches eignet sich wirklich nur für den Laufsteg, aber nicht für den Alltag. Wo soll man deshalb den Modetrend beobachten? Bei den Modellen auf dem Laufsteg – oder doch besser einfach in einer belebten Straße in der Stadt?

Immerhin bekommt man da Ideen für modisches Aussehen nicht nur für Supermodels, sondern für den Alltag geeignet, und auch tragbar für jemanden, der nicht gerade die Idealfigur besitzt.

Wenn heute wieder Blümchenmuster zum aktuellen Trend zählen, so ist das nicht verwunderlich. Alles war schon einmal da. Damit kann natürlich der Herr nichts anfangen – es sei denn, er greift zum Hemd mit Blümchenmuster.

Ähnliches gilt für weit geschnittene, flatternde Kleider. Auch damit kann die Dame im Alltag nicht brillieren. Für den Herrn könnte ein solcher Trend allerdings eine willkommene Gelegenheit sein, die zu viel vorhandenen Pfunde besser verstecken zu können.

Die Mode passt sich an

Wechselnde Modetrends sind ebenso bei den Schuhen oder bei Accessoires wie Brillen oder Hosenträger zu beobachten. War zu gewissen Zeiten der Hosenträger das Markenzeichen des Börsenprofis, so sind sie heute auch bei den Damen zu beobachten – eine kleine Reminiszenz an den Umstand, dass der Hosenbund immer weiter nach unten rutscht.

Was kann man zum Vergleich gegenüber Früher sagen?

Im Vergleich zu früher bleibt es zwar bunt und luftig, aber manche zu sehr an Piratenzeiten erinnernde Kostüme oder viel zu kurze Jacken haben doch wieder der tragbareren Mode Platz gemacht. Vielleicht trauert mancher dem breiten Revers an der Jacke nach. Doch kann man die Jacke auch durch einen dem neuesten Trend entsprechenden Schal aufwerten.